Wochenende im Appenzellerland

8. Mai 2020

Wir wohnen im wunderschönen Hotel Bären in Gonten. Von dort aus erkunden wir mal den innerrhodischen Kanton mit Appenzell als Hauptort, aber natürlich kommt auch der Kanton Appenzell Ausserrhoden nicht zu kurz.

Ganz typisch ist der Appenzeller Alpenbitter, dessen Zutaten seit Generationen ein Geheimnis sind. Wir besuchen die Firma und können auch den Alpenbitter probieren.

Besuch in der Kulturwerkstatt Appenzellerland, mitten in Herisau, dem Hauptort Appenzell Ausserrhodens. Wir tauchen ein in die faszinierende Welt des Hackbrettbaus, in die Vielfalt der Traditionen und der stimmungsvollen Appenzeller Musik. Im grosszügigen Werkstattgebäude von Werner Alder, Hackbrettbauer und Nachkomme der bekannten Streichmusik Alder-Dynastie, wird er uns auf unterhaltsame Weise dem Instrumentenbau näher bringen.

Ein Besuch im Brauchtumsmuseum in Urnäsch bietet einen Einblick in die bäuerliche Kultur des Appenzellerlandes, das damit verbundene Handwerk und das lebendige Brauchtum.

Roger Dörig wird uns in seinem "Budeli" von seinem seltenen Handwerk berichten. Er zeichnet, ziseliert, näht, feilt, nietet und poliert Gurtschnallen, kleine Kühe oder andere Dekorationsobjekte. Die Tracht der Sennen ist ein Markenzeichen für das Appenzellerland wie sein würziger Käse, sein prägnanter Dialekt, sein verschmitzter Humor und seine lüpfige Musik. Die Appenzeller Männertracht zeichnet sich nicht nur durch die frohe Farbigkeit ihrer Stoffe aus, sondern vor allem auch durch ihren reichen Schmuck.

Das sind nur einige Highlights an diesem Wochenende. Lasst euch überraschen von der Schönheit und Idylle unseres Heimatkantons Appenzell.

Sönd willkomm!

DatumFreitag, 8. - Sonntag 10. Mai 2020
TreffpunktHotel Bären, Dorfstrasse 40, Gonten / 09.30h
Teilnehmermax. 10 Personen
Kostenfolgt zu einem späteren Zeitpunkt...
AnmeldeschlussFreitag, 10. April 2020

Anmeldung

Anmeldungen und Fragen per E-Mail an:
events alegria, Marianne Schoch, info@events-alegria.ch
oder via Whatsapp Live Chat